Baumschulallee 1, 53115 Bonn Tel 0228 - 657571 Fax 0228 - 630459

Sonstiges

Lungenfunktion

Bei der Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie) wird das Lungenvolumen und die Geschwindigkeit ausgeatmeten Luftvolumens gemessen und graphisch dargestellt. Sie kann zur Unterscheidung beitragen, ob eine Luftnot durch eine Funktionsstörung der Lunge oder des Herzens verursacht wird. Transkutan wird während der Untersuchung gleichzeitig die Sauerstoffsättigung des Blutes gemessen.

Langzeit-Blutdruck Registrierung

Die Langzeit-Blutdruckmessung über einen Zeitraum von 24 Stunden dient zur Erfassung des Blutdruckverhaltens (Tag-Nacht-Profil). Sie stellt den „Goldstandard“ zur Erfassung der Blutdrucksituation dar. Auf dem Boden der international formulierten Therapieleitlinien kann eine klare Entscheidung getroffen werden, inwieweit eine behandlungsbedürftige Bluthochdruckerkrankung vorliegt. Zusätzlich kann bei bereits eingenommener Blutdruckmedikation die Güte der Einstellung beurteilt werden.

Vorbereitung/Nachsorge Herztransplantation

Durch eine verbesserte medikamentöse Therapie der Herzmuskelschwäche („Herzinsuffizienz“) ist es heute meist möglich, eine Herztransplantation gar nicht erst notwendig werden zu lassen. Sollte dennoch die Transplantation nicht zu umgehen sein, müssen ganz gezielte Voruntersuchungen in der Praxis erfolgen, bzw. veranlasst werden. In enger Kooperation mit den Transplantationszentren in der Region werden die Patienten und auch deren Angehörige auf lebensverändernde Situation einer Herztransplantation vorbereitet und nach Transplantation begleitet. Die Nachsorge umfasst alle speziellen Ultraschalltechniken (inkl. Gewebedopplerechokardiographie), die Steuerung der für den individuellen Patienten optimalen immunsuppressiven Therapie, die notwendigen Laborkontrollen und die Vorsorgemaßnahmen unter immunsuppressiver Medikation. Sollte eine Herzmuskelbiopsie notwendig sein, erfolgt diese in den kooperierenden Transplantationszentren.

Impressum Datenschutz Kooperationen
© kardio-bonn.de 2017